irgendwann

Sie ist das Meer, das träumend
an seine Klippen stösst
vor Sehnsucht überschäumend
ihr Innerstes entblößt

Ihr Herz ist nur ein Pochen
mit dem sie irgendwann
den Herrn, der sie gebrochen
für immer zeichnen kann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s